Vernetzt

 

Sprechzeiten des Bürgerbüros in Nordhausen

Sprechzeiten der Landtagsabgeordneten:

Montag: 14.00 - 18.00 Uhr (vorherige Terminabsprache wird erbeten)

 

Sprechzeiten Wahlkreisbüro

Dienstag: 8.00 - 16.30 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 15.30 Uhr

 

Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung möglich

 

DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Staatskanzlei Erfurt

21 Jul Staatskanzlei Erfurt
@thueringende

Antworten Retweeten Favorit Ministerpräsident @bodoramelow verlangt Ostrentenangleichung, die nicht zu Lasten der Arbeitnehmer im Osten geht. pic.twitter.com/KRNyBsYqNn


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

linksfraktion

15 Jul linksfraktion
@Linksfraktion

Antworten Retweeten Favorit Nous exprimons toute notre compassion pour les familles des victimes et tous les blessés. #Nice #Nizza pic.twitter.com/KiruCy2Skr


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 

Weiterführende Links

Foto: Steffen Prößdorf/wikipedia.org

Katja Mitteldorf, MdL

stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Kulturpolitik und Religionsfragen der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag

 

Erreichbar im Wahlkreis: 

Barfüßerstraße 18 

99734 Nordhausen 

Telefon: 03631 / 6512771 

E-Mail: wkb.mitteldorf@outlook.de
                  wahlkreisbuero@katja-mitteldorf.de 

 

Ihre AnsprechpartnerInnen vor Ort: 

Konstanze Keller-Hoffmeister (Büroleiterin) 

Tim Rosenstock (studentischer Mitarbeiter) 

 

Erreichbar im Landtag: 

Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag 

Jürgen - Fuchs- Straße 1 

99096 Erfurt 

Telefon: 0361 / 3772617 

E-Mail: mitteldorf@die-linke-thl.de 

Aktuelle Meldungen
21. Juli 2016 Tagebuch/Aktuell

Gute Laune statt negative Schlagzeilen

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber im Moment habe ich kaum noch Lust, die Nachrichten anzusehen. Warum gibt es eigentlich so viel Hass auf dieser Welt? Warum werden ständig und überall mutwillig Menschenleben aufs Spiel gesetzt, Menschen in erste und zweite Klasse eingeteilt und wieso regen sich scheinbar so wenige Menschen darüber auf? Gerade im Sommerloch sind die Botschaften über Morde, Anschläge und Kriege auf der ganzen Welt noch viel präsenter als sonst. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich manchmal fast ein wenig an Weltschmerz leide.  Mehr...

 
7. Juli 2016 Aktuell/Tagebuch

Es zählt, wie gelernt wird und nicht was

Auch wenn ich gerade urlaubsbedingt nicht in Deutschland bin, versuche ich so gut es eben geht, den Anschluss an zu Hause nicht zu verlieren. Das ist wegen der Zeitverschiebung nicht immer ganz einfach, aber ich freue mich zum Beispiel sehr darüber, dass die Thüringer Landesregierung sich dafür einsetzt, die umstrittenen Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA - CETA und TTIP - in deutschen Parlamenten zu behandeln und darüber abzustimmen. Mehr...

 
23. Juni 2016 Aktuell/Tagebuch/Kolumne

Ringen um Zukunft der Archive

Ist es Liebe? Das fragen sich der Milchmann Tevje und seine seit 25 Jahren angetraute Golde seit Freitag Abend noch bis zum 9. Juli, denn die Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen feierten mit der diesjährigen Produktion „Anatevka“ in wunderschöner Kulisse Premiere. Keine Angst, das wird jetzt hier keine Stückkritik, aber ich kann es wirklich sehr empfehlen. Besonders berührt - und das sei mir an dieser Stelle einfach mal erlaubt - hat mich Uta Haase.  Mehr...

 
13. Juni 2016 Aktuell/Pressemitteilung

Ritter Rost hatte Geburtstag

„Über 170 Menschen in diesem Projekt zu vereinen und in dieser kurzen Zeit eine so wundervolle Vorstellung auf die Bühne zu bringen, ist eine großartige Leistung und verdient absolut unsere Unterstützung“, zeigt sich Katja Mitteldorf, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.im Thüringer Landtag, nach der Aufführung  Mehr...

 
9. Juni 2016 Aktuell/Tagebuch/Kolumne

Abschied und Neubeginn

Die letzten Wochen vor der parlamentarischen Sommerpause sind angebrochen und es stellt sich in gewisser Weise ein Gefühl von Abschied und Neubeginn ein. Abschied vor allem deshalb, weil das Sommerfest des Fördervereins unseres Theaters am letzten Sonntag natürlich ganz im Zeichen des Weggangs der Theaterleitung stand. Es geht schon eine Ära zu Ende und das stimmt mich auch ein wenig sentimental.  Mehr...