22. Juni 2017 Aktuell/Kolumne

Wir denken nicht nur an das eine

Zwischen der parlamentarischen Sommerpause und mir steht nur noch das letzte Plenum, welches noch bis Freitag läuft. Neben einem Antrag, in dem wir als Koalitionsfraktionen die Umsetzung der Ergebnisse des Bürgergutachtens zur Gebietsreform fordern, beschäftigen wir uns mit einer Vielzahl weiterer Themen. Zum Beispiel beraten wir ein Ende des Kooperationsverbotes im Bildungsbereich, den Start einer Erstwähler-Kampagne zur Förderung der Beteiligung von Jugendlichen an Kommunalwahlen, mit der Thüringer Wanderwegekonzeption und wir diskutieren den weiteren Ausbau der Elektromobilität in Thüringen. Mehr...

 
12. Juni 2017 Katja Mitteldorf

Linke verabschiedet kämpferisches Wahlprogramm

Am vergangenen Wochenende verabschiedete die Partei DIE LINKE in Hannover ihr Wahlprogramm zur Bundestagswahl: „Sozial.Gerecht.Frieden.Für alle“. In ihrem Programm tritt die Partei für eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1050 Euro und eine Anhebung des Mindestlohnes ein. Finanziert werden die Pläne durch ein Steuerkonzept, das die Mittelschicht entlastet und große Vermögen sowie Spitzenverdiener gerecht beteiligt. Gleichzeitig soll Kinderarmut entgegengewirkt und steigende Mieten bekämpft werden. Klar positionierte sich DIE LINKE als Bürgerrechts- und Friedenspartei. Kampfeinsätze der Bundeswehr sind in einer Regierung mit linker Beteiligung ausgeschlossen, der Verfassungsschutz soll abgeschafft werden. „Mit dem Wahlprogramm unterstreicht DIE LINKE ihre Grundsätze, soziale Gerechtigkeit und Frieden“, betont die Nordhäuser Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf, die für den Kreisverband nach Hannover delegiert wurde. Michael Mohr, ebenfalls Delegierter in Hannover, ergänzt:„Wir treten im September mit ganz konkreten Verbesserungsvorschlägen für die Menschen in diesem Land an. Die Wählerinnen und Wähler haben es so in der Hand, für eine echte Veränderung hin zu sozialem Frieden zu stimmen.“ Mitteldorf und Mohr bedauern es, dass sie wegen des Bundesparteitages nicht am Rolandsfest mit seinem großen Umzug teilnehmen konnten. „Wir haben die Highlights jedoch im Internet verfolgt und freuen uns, dass gerade vom Festumzug so ein starkes Signal für den Kreisstadtstaus unserer Stadt ausging“, sagen beide abschließend. Mehr...

 
8. Juni 2017 Aktuell/Kolumne/Tagebuch

Entscheidungen in und außerhalb des Parlaments

Es sind noch drei Wochen bis zur parlamentarischen Sommerpause. Ich zähle - ehrlich gesagt - wirklich die Tage bis es soweit ist. Sicherlich liegt es in diesem Jahr auch daran, dass wir bis zu den paar Wochen ohne Pflichtsitzungen noch einiges an Highlights zu erwarten haben. Neben dem normalen Ablauf an Ausschuss- und weiteren Plenarsitzungen findet ja auch außerhalb des Parlaments ziemlich viel Spannendes statt.  Mehr...

 
29. Mai 2017 Aktuell/Kolumne/Tagebuch

Ein Besuch in den USA

Die letzte Woche war ich gemeinsam mit Ministerpräsident Bodo Ramelow, Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und einer 40-köpfigen Wirtschaftsdelegation in den USA. Dort haben wir an verschiedenen Orten nicht nur für den Freistaat geworben und uns dabei mit Bach, Bauhaus und auch dem Reformationsjubiläum präsentiert.  Mehr...

 
11. Mai 2017 Aktuell/Kolumne/Tagebuch

Politik ist kein Selbstzweck

Die letzten Wochen haben ganz schön geschlaucht. Deswegen will ich diese Woche meine Kolumne mal ein wenig anders gestalten. Auch wenn manchmal gefühlt kollektives Verständnis zu sein scheint, dass Politiker*innen sich einen faulen Lenz machen würden; mein Verständnis meines Jobs ist das nicht. Auch das der meisten anderen Abgeordneten nicht.  Mehr...

 
2. Mai 2017 Aktuell/Pressemitteilung

Kreativwettbewerb mit Ausstellung für Kinder und Jugendliche

DIE LINKE. Fraktion im Thüringer Landtag lädt Kinder und Jugendlichen zu einem Kreativwettbewerb ein. Unter dem Motto "Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich ..." sind alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gefragt, ihre Wünsche durch Malen, Basteln, Dichten usw. darzustellen. Mehr...

 
27. April 2017 Aktuell/Kolumne

Es geht darum eine Gesamtregion zu stärken

Ja, der neue Vorschlag des Innenministers zum Neuzuschnitt der Landkreise und der von ihm präferierten Kreissitzverteilung sorgen für große Aufregung. Ja, ich wiederhole mich gern und sage, dass ich dies so nicht mittragen werde. Es ist mir aber schon jetzt sehr wichtig zu betonen: die Überzeugungsarbeit für den Nordhäuser Kreissitz in einem neuen Gebilde aus dem Landkreis Nordhausen und dem Kyffhäuserkreis darf zu keiner „Gegen-Sondershausen“- Causa werden. Meine politische Verantwortung als Landtagsabgeordnete für unsere Region geht daher über die zweifelsohne wichtige Frage des Kreissitzes hinaus. Es muss darum gehen, wie wir Städte und Gemeinden sowohl im Kyffhäuserkreis als auch im Landkreis Nordhausen perspektivisch stärken und weiter entwickeln können, denn davon profitieren wir schlussendlich alle in einem gemeinsamen Landkreis. Mehr...

 
26. April 2017 Aktuell/Pressemitteilung

Katja Mitteldorf: "Wie ich meinen Job verstehe"

Wie ich meinen Job verstehe: über eine Legislaturperiode hinaus denkend arbeiten, Verantwortung übernehmen, Enttäuschungen verarbeiten, stetig Kompromissbereitschaft zeigen, überparteilich die Region entwickeln. Wie ich meinen Job nicht verstehe: über jedes Stöckchen zu springen, persönliche Vorteile aus Vorgängen zu ziehen, mich mit fremden Federn zu schmücken, jeden Tag anderen öffentlich meine Meinung aufzudrängen, andere Menschen im gesellschaftlich-politischen Kontext zu diskreditieren, stetig auf Stimmenfang zu sein und auf vermeintlichen Ruhm abzuzielen.  Mehr...

 
19. April 2017 Aktuell/Pressemitteilung

"Nordhausen ist der Motor der gesamten Nordregion"

„Nachdem heute der Vorschlag über die künftigen Zuschnitte der Kreisgebietsreform vorgestellt worden, finde ich zunächst einmal sehr begrüßenswert, dass Minister Poppenhäger von seinem ursprünglichen Entwurf abwich und dem Vorschlag der Wirtschaftskammern folgte“, erklärt Katja Mitteldorf, Nordhäuser Landtagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE.im Thüringer Landtag. „Das zeigt auch, dass die Reform kein starres und von oben aufgestülptes Gebilde ist, sondern dass sich die Landesregierung auf konstruktive Vorschläge und Diskussion sehr wohl einlässt“, so Mitteldorf weiter.  Mehr...

 
13. April 2017 Aktuell/Kolumne

Stichhaltige Argumente für Kreissitz

Krankheitsbedingt sind wir im Vorstand der Landtagsfraktion gerade personell ziemlich ausgedünnt, so dass ich nicht nur inhaltlich Kollegen vertreten musste, sondern mich auch verstärkt um organisatorische Dinge zu kümmern hatte. Trotzdem war es mir wie jedes Jahr eine persönliche Verpflichtung der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora zu gedenken. In Weimar und Nordhausen wurde in diesem Jahr besonders schmerzlich bewusst, wie wenig Zeit wir noch mit Zeitzeugen haben. Es liegt an uns allen, die Erinnerung an das dunkelste Kapitel unserer Geschichte aufrecht zu erhalten und darüber hinaus aktuellen Bestrebungen in diese Richtung entschieden entgegen zu treten. Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 274