30. August 2014 Tagebuch

Infostand vor der Marktpassage

Heute hatten wir einen weiteren Infostand. Diesmal standen wir vor der "Echten Nordhäuser Marktpassage" und es gab auch Fettbrot und rote Brause für zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die mit uns das Gespräch suchten. Mehr...

 
29. August 2014 Tagebuch

Bürgerhaus-Eröffnung, Bodo Ramelow, Lichterfest und alles an einem Tag

Das neue Bürgerhaus wurde heute eröffnet, ich durfte gemeinsam mit Julius Tietje einen kleinen kulturellen Beitrag leisten. Unsere Landrätin Birgit Keller hat in ihrem Grußwort angemahnt, Kultur nicht weiter als Kür zu betrachten, sondern als Teil der Daseinsvorsorge zu erkennen. Sie wünscht sich ein Kulturfördergesetz für Thüringen! SUPI! Ich auch!Danach ging es nach Ellrich, wo unser Spitzenkandidat für den anstehende Landtagswahl Bodo Ramelow zu Besuch gewesen ist. In seiner Rede wirbt er für einen politischen Wechsel in Thüringen, dafür wäre ich auch - Zeit wird's! Den Tag ließ ich dann auf dem Lichterfest, einem echten Highlight im Nordhäuser Veranstaltungskalender, ausklingen. Auch dieses Jahr war es, trotz einsetzenden Regens, wieder sehr schön! Mehr...

 
27. August 2014 Katja Mitteldorf

LINKE: Gute Arbeit muss zum Standard werden

Mitteldorf bedauert Ausfall der DGB-Podiumsdiskussion Eigentlich sollte am 28. August eine Podiumsdiskussion des Nordthüringer DGB stattfnden. Kurzfristig musste der Gewerkschaftsbund diese absagen, was Katja Mitteldorf (Linke) sehr bedauert. „Ich hätte mich auf die Diskussion, insbesondere mit den MitbewerberInnen von CDU und FDP, gefreut. Und ich fnde die Menschen hätten eine solche Podiumsdiskussion verdient. Egal ob sie erwerbstätig, prekär beschäftigt oder langzeitarbeitslos sind. Arbeitsmarktpolitik geht jeden an.“ sagt die Direktkandidatin. Freilich, für Mitteldorf wäre es ein Heimspiel geworden, decken sich doch viele DGB-Forderungen mit der Programmatik der Linken. Sei es die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns, die Förderung tarificher Arbeits- und Entgeltstandards oder die alte Forderung „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“. „Thüringen ist Niedriglohnland Nummer 1 in der Bundesrepublik. Ich bin Menschen begegnet die im Drei-Schicht-System in Vollzeit arbeiten und trotzdem eine Aufstockung beim Jobcenter beziehen. Und damit nicht genug. Frauen bekommen für die gleiche Arbeit weniger Lohn und Gehalt wie ihre männlichen Kollegen, Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer teilen dieses Schicksal gegenüber ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Stammbelegschaften. Immer wieder ächzten die Menschen unter rollierenden Arbeitszeitmodellen, Sonn- und Feiertagsarbeit, schlechten und gesundheitsgefährdenden Bedingungen am Arbeitsplatz oder unter Erwerbslosigkeit trotz ausuferndem Fachkräftemangel.“ beschreibt Mitteldorf ihre Eindrücke der vergangenen Zeit. „Letztlich hat es die Landesregierung nicht mal geschaft, ein Bildungsfreistellungsgesetz, wie es in vielen anderen Bundesländern üblich ist, auf den Weg zu bringen. Es braucht es viel mehr kontroverse Diskussion über den richtigen Weg zu Guter Arbeit.“ schließt Mitteldorf ab. Mehr...

 
27. August 2014 Tagebuch

Testnutzerin und dann auch noch Barfuss

Es wuselt und arbeitet rund um das Bürgerhaus. Ich war heute mal als Testnutzerin der Bibliothek unterwegs und habe auch schon mal die Ausleihe an den neuen Terminals probiert. Klappt wunderbar! Ich bedanke mich auch herzlich für das rege Interesse an "Barfuß mit Mitteldorf", welches am Abend stattfand, die vielen Helferlein im Hintergrund, die witzige Moderation, die tolle Musik und beim Team vom Barfuss! Die Fragen reichten vom Kita- Betreuungsschlüssel über die Perspektiven von Schulen im ländlichen Raum, vom Lehrermangel bis hin zu Arbeitsmarktprogrammen, dem Hochwasserschutz und der Förderung von Kultur- und Vereinsarbeit. Wahnsinn! Am 11. September gibt es dann "Tanztee mit Mitteldorf" im Café Sahne! Freue mich schon jetzt drauf! Mehr...

 
25. August 2014 Tagebuch

Werbung beim OKN

AB HEUTE IST DIE BRIEFWAHL MÖGLICH! Ich habe beim OKN (Offener Kanal Nordhausen) dafürgeworben, mit der Erst- und Zweitsstimme DIE LINKE. zu wählen! Das kann man bald imMorgenmagazin hören! Um 15 Uhr fand heute wieder die Sprechstunde der Stadtratsfraktion in unserer Geschäftsstelle in der Barfüßerstraße 18 statt. Sie wurde wieder sehrgut angenommen und es kam zu einigen konstruktiven Gesprächen.  Mehr...

 
25. August 2014 Angela Hummitzsch/Katja Mitteldorf

LINKE: Zeit wird’s! Bereits ab 25. August den politischen Wechsel wählen

„Für einen politischen Wechsel zählt bei dieser richtungsweisenden Landtagswahl jede einzelneStimme“, sind sich die Direktkandidatinnen der Nordhäuser Linken Katja Mitteldorf und AngelaHummitzsch einig. Bereits ab dem 25. August hat man die Möglichkeit seine Stimme für die am 14.September stattfindende Wahl abzugeben.„Ein Wechsel in der Verantwortung für Thüringen ist dringend nötig, denn ein ,Weiter so!’ gerade inder Bildungs- und Kulturpolitik wäre fatal. Es muss endlich Chancengleichheit und Teilhabe für alleMenschen erreicht werden“, mahnt Mitteldorf an.„Die Kommunen sind seit Jahren unterfinanziert. Es wird Zeit, dass das Geld endlich dort ankommt,wo es auch dringend benötigt wird. Dort, wo das Leben der Thüringerinnen und Thüringerstattfindet! Deshalb ist eine sozialere und gerechtere Politik auf Landesebene dringend nötig. Zeitwird’s!“, pflichtet Hummitzsch bei.„Wir rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Nordhausen, die vielleicht am 14.September verhindert sind, auf, bereits jetzt von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Damitder politische Wechsel unter einem LINKEN- Ministerpräsidenten Bodo Ramelow möglich wird,empfehlen wir mit Erst- und Zweitstimme DIE LINKE. zu wählen“, appellieren die beidenDirektkandidatinnen Hummitzsch und Mitteldorf abschließend.V.i. Mehr...

 
24. August 2014 Tagebuch

ICAN und EVN

Der zweite Teil des Triathlons fand am Sonntag mit dem ICAN Triathlon statt. Peter Seidel aus Nordhausen kam als Dritter ins Ziel – eine Wahnsinnsleistung! Aber auch bei den Frauen warNordhausen ganz vorn vertreten. Katja Konschak konnte ihren Vorjahressieg wiederholen undsicherte sich den ersten Platz. Gratulation an beide für diese herausragende Wettkampfleistung!Nachmittags stand dann noch das EVN-Fest auf dem Petersberg an. Ein sehr abwechslungsreichesProgramm, was am Ende für jeden etwas zu bieten hatte und jedes Jahr wieder ein Highlight inNordhausen ist.  Mehr...

 
23. August 2014 Tagebuch

Triathlon und Theater

Heute startete der Scheunenhof-Triathlon in Sundhausen mit dem Einsteiger-Triathlon. Ich ziehe echt den Hut vor jedem, der daran teilnahm. Das ist wirklich eine riesige sportliche Herausforderung! Später war ich in Benneckenstein zu Besuch des Theatersommerfestes des Kulturrevier Harz e.V. auf der Waldbühne. Den Harz kann und muss man auch als Kulturlandschaft über Ländergrenzen hinweg denken! Schön hier! Mehr...

 
22. August 2014 Tagebuch

NSU-Untersuchungsausschuss

Im Thüringer Landtag war ein Sonderplenum zu den NSU-Prozessen angesetzt. Die Vergehen, die diese rechtsradikale Terrorzelle verübt hat, sind einfach nur grauenhaft, verabscheuungswürdig undmenschenverachtend. Der Verfassungsschatz hat an dieser Stelle komplett versagt und muss nunaufgelöst werden. Mehr...

 
22. August 2014 Aktuell

"Plakate gern handsigniert - aber bitte erst nach dem Wahlkampf"

"Es ist schon erstaunlich, welche Blüten dieser Wahlkampf treibt. Scheinbar geht es einigen weniger um Inhalte, sondern nur um persönliche Diffamierungen. Dabei wird auch ganz offensichtlich nicht vor Straftaten zurück geschreckt", so die LINKE- Direktkandidatin Katja Mitteldorf, die seit einigen Tagen einen erheblichen Schwund ihrer Wahlplakate in der gesamten Stadt zu beklagen hat. Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 30