Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Auf Einladung des medienpolitischen Sprechers der Fraktion DIE LINKE, André Blechschmidt, trafen sich heute im Thüringer Landtag Abgeordnete der rot-rot-grünen Regierungskoalition und der CDU mit den Intendanzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (ÖRR) zu einem Gedankenaustausch zur Entwicklung des ÖRR und der anstehenden Beitragserhöhung. Teilgenommen haben der Intendant der ARD, Tom Buhrow, der Intendant des ZDF, Dr. Thomas Bellut, der Intendant des Deutschlandradios, Stefan Raue, die Intendantin des MDR, Prof. Dr. Karola Wille, die Vorsitzende des Ausschusses für Europa, Kultur und Medien, Katja Mitteldorf (LINKE), die medienpolitischen Sprecher*innen Madeleine Henfling (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Dr. Thomas Hartung (SPD) sowie weitere Abgeordnete der vier Fraktionen. Weiterlesen


Katja Mitteldorf (MdL DIE LINKE) informierte über den Stand der geplanten Mitteldeutschen Schlösserstiftung

Auf Einladung des Kreisvorsitzenden der LINKEN Saalfeld-Rudolstadt besuchte Katja Mitteldorf, Sprecherin für Kulturpolitik, Religionsfragen und Aufarbeitung der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, am 29. Juni den Kreisverband der LINKEN, um in einem Gespräch über die geplante Gründung einer mitteldeutschen Schlösserstiftung gemeinsam mit Sachsen-Anhalt zu informieren. Der Bundestag hatte bereits Ende 2018 ein Sonderinvestitionsprogramm beschlossen, welches für Thüringen und Sachsen-Anhalt jeweils 200 Millionen Euro bereitstellt. Dieses Programm wurde allerdings an eine bis dato nicht zurückgenommene Forderung geknüpft: der Bund erwartet von beiden Ländern das Gründen einer gemeinsamen Stiftung. Weiterlesen


Gedenken an den 17. Juni 1953: Die Opfer mahnen uns

In den Tagen rund um den 17. Juni 1953 gingen viele Menschen in der DDR für Demokratie, bessere Arbeits- und Lebensbedingungen auf die Straße. Die Staatsführung der DDR ließ mit Hilfe sowjetischer Truppen diese Proteste und Demonstrationen der Bürgerinnen und Bürger gewaltsam beenden. Mindestens 35 Menschen starben, viele wurden in der Folge drangsaliert, verloren ihre Arbeit oder landeten im Zuchthaus. Weiterlesen


Beschlossen: 20 Millionen Euro für Soloselbständige

Im Rahmen des Mantelgesetzes hat die Landesregierung heute auch die Hilfen für Solo-selbständige beschlossen. Katja Mitteldorf, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Kulturpolitik sowie Andreas Schubert, Sprecher für Wirtschaftspolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag begrüßen diese Entscheidung und erläutern: „In den Verhandlungen zum Mantelgesetz mit Maßnahmen gegen die Auswirkungen in der Corona-Pandemie haben wir lange für die Unterstützung der Soloselbständigen gekämpft. Die Anerkennung von Lebenshaltungskosten im Bereich Dienstleistungen und Kreativbranche wird nun endlich umgesetzt!“ Weiterlesen


Dürfen den Blick für junge Menschen nicht verlieren

Am 01. Juni begehen wir den internationalen Kindertag, welcher auf die besonderen Bedürfnisse und auch Rechte von Kindern aufmerksam machen soll. "Natürlich hält die Corona-Krise unsere Gesellschaft gerade in Atem. Dennoch dürfen wir den Blick für junge Menschen nicht verlieren", erklärt Katja Mitteldorf, direktgewählte Landtagsabgeordnete der Partei DIE LINKE, in einer aktuellen Pressemitteilung. "Es ist wichtig, dass wir auch die Kinder und Jugendlichen im Blick haben, die in Armut oder in konfliktbeladenen Haushalten aufwachsen müssen und ihnen helfen. Gerade Kinder waren in den zurückliegenden Wochen einem hohen Leidensdruck ausgesetzt", so die stellvertretende Landtagsfraktionsvorsitzende weiter. Weiterlesen


Jetzt praktische Lösungen für Soloselbständige und Freiberufler*innen schaffen

Durch die Corona-Pandemie sind viele Soloselbständige und Freischaffende - besonders im Kultur- und Kreativbereich - auf die Soforthilfen von Bund und Ländern angewiesen. Katja Mitteldorf, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Kulturpolitik sowie Andreas Schubert, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, appellieren erneut an die Bundesregierung: „Die aktuellen Regelungen gehen an der Lebenswirklichkeit der Betroffenen vorbei. Wir fordern in diesen schwierigen Zeiten die Anerkennung von Lebenshaltungskosten als Betriebskosten für Soloselbstständige und Freie.“ Weiterlesen


Fachgespräch mit Katja Mitteldorf über die Auswirkungen von Corona auf die Kulturlandschaft

Die Landtagsabgeordnete und Sprecherin für Arbeits- und Gewerkschaftspolitik Lena Saniye Güngör sprach im Rahmen ihrer Podcast-Reihe mit Katja Mitteldorf, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Kulturpolitik, Religionsfragen und Aufarbeitung des SED-Unrechts, über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kulturlandschaft. Den gesamten Podcast könnt ihr euch hier anhören, findet ihr ins unserer Mediathek oder bei Youtube unter: Weiterlesen


Sofortprogramm Kultur statt bürokratischem Bundesprogramm!

In einem Appell weißt Katja Mitteldorf, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, auf Nachholbedarf bei den Soforthilfen des Bundes im Kulturbereich hin: Weiterlesen


Künstler*innen und Kreative in der Bürokratiefalle

In einer Zeit wie dieser, ich schrieb es an anderer Stelle schon, zeigt sich zum einen, wer in der Gesellschaft als systemrelevant gilt und tatsächlich unbürokratische Hilfen erhält. Zum anderen zeigt sich aber auch, wem diese Hilfen lediglich versprochen wird. Am Ende entpuppt sich dies als tiefe Krise der Solidarität. Weiterlesen


Sofortprogramm Kultur und Kreativwirtschaft - ein Plädoyer

Die Corona-Pandemie hat auch erhebliche Auswirkungen auf den Kulturbereich und die Kreativwirtschaft. Besonders kleine Vereine, Einrichtungen, aber auch Solo-Selbständige, Freiberufler*innen und Kreative insgesamt haben mit zum Teil existenziell bedrohlichen Szenarien zu tun. Ich fordere daher den Bund und die Länder auf, Hilfen auch für diesen Bereich wirksam werden zu lassen. Mein Plädoyer, gemeinsam mit Kolleginnen der Ständigen Kulturpolitischen Konferenz meiner Partei, kann hier nachgelesen werden: Weiterlesen